Stellenangebot Firmenprofil

Finde jetzt den perfekten Job für Dich Jetzt Job finden

erweiterte Suche

45.000 Studierende, 8.000 Beschäftigte in Lehre, Forschung und Verwaltung, die gemeinsam Zukunftsperspektiven gestalten – das ist die Westfälische Wilhelms-Universität (WWU). Eingebettet in die Atmosphäre der Stadt Münster mit ihrer hohen Lebensqualität zieht sie mit ihrem vielfältigen Forschungsprofil und attraktiven Lehrangeboten Studierende und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland an.

Zu den Aufgabenbereichen der Stabsstelle Universitätsförderung gehören die Konzeption und Organisation des Fundraisings der WWU, die Kontaktpflege zu ehemaligen Studierenden und Beschäftigten sowie die Beratung von Unternehmen, Institutionen und Privatpersonen zu Möglichkeiten des Engagements an der Universität. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist hier eine Stelle als

Alumni-Koordinator*in

zu besetzen. Angeboten wird eine zunächst bis zum 31.03.2027 befristete Vollzeitstelle. Die Eingruppierung ist bis zur Entgeltgruppe 11 TV-L möglich.


Aufgaben
  • Koordination des zentralen Alumni-Netzwerks der WWU Münster mit über 25.000 Mitgliedern
  • Eigenverantwortliche und selbstständige konzeptionelle Weiterentwicklung des Alumni-Netzwerks
  • Konzeption und Organisation von profilbildenden Veranstaltungen zur Bindung der Alumni
  • Entwicklung und Umsetzung des Alumni-Fundraisings
  • Projektmanagement und Budgetplanung für das Alumni-Netzwerk
  • Planung, Koordination und Umsetzung von Kommunikationsstrategien und -maßnahmen für unterschiedliche Themen und Zielgruppen
  • Konzeption und Gestaltung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für den Alumni-Club und für die Stabsstelle (Publikationen, Pressemitteilungen, Internetpräsenz, Newsletter, Videos, Social Media usw.)

Profil
  • Abgeschlossenes einschlägiges Hochschulstudium, z. B. Kommunikationswissenschaften oder BWL mit dem Schwerpunkt Marketing
  • Idealerweise Berufserfahrung in der Alumni-Arbeit und erste Erfahrungen im Fundraising sowie im Projektmanagement
  • Kenntnisse in der redaktionellen Arbeit, insbesondere im Bereich Social Media
  • Idealerweise Erfahrungen im Umgang mit Datenbanken und in der Pflege von Websites
  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, eine eigenverantwortliche sowie serviceorientierte Arbeitsweise und Gestaltungswille
  • Konzeptionelle Fähigkeiten, ausgeprägtes Organisationstalent sowie Kooperations- und Teamfähigkeit
  • Sehr gute Englisch-Kenntnisse in Wort und Schrift sowie ein sicherer Umgang mit Microsoft Office

Wir bieten
  • Wertschätzung, Verbindlichkeit, Offenheit und Respekt – das sind Werte, die uns wichtig sind.
  • Mit einer großen Anzahl an unterschiedlichsten Arbeitszeitmodellen ermöglichen wir Ihnen flexibles Arbeiten – auch von Zuhause aus.
  • Ob Pflege oder Kinderbetreuung – unser Servicebüro Familie bietet Ihnen konkrete Unterstützungsangebote, damit Sie Privates und Berufliches unter einen Hut bekommen.
  • Ihre individuelle, passgenaue Fort- und Weiterbildung ist uns als Bildungseinrichtung nicht nur wichtig, sondern eine Herzensangelegenheit.
  • Von Aikido bis Zumba - unsere Sport- und Gesundheitsangebote von A – Z sorgen für Ihre Work-Life-Balance.
  • Sie profitieren von zahlreichen Benefits des öffentlichen Dienstes wie z. B. einer attraktiven betrieblichen Altersvorsorge (VBL), einer Jahressonderzahlung und einem Arbeitsplatz, der kaum von wirtschaftlichen Schwankungen abhängig ist.

Die WWU setzt sich für Chancengerechtigkeit und Vielfalt ein. Wir begrüßen alle Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer oder sozialer Herkunft, der Religion oder Weltanschauung, Beeinträchtigung, Alter sowie sexueller Orientierung oder Identität. Eine familiengerechte Gestaltung der Arbeitsbedingungen ist uns ein selbstverständliches Anliegen. Eine Stellenbesetzung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht; Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.