Stellenangebot Firmenprofil

Finde jetzt den perfekten Job für Dich Jetzt Job finden

erweiterte Suche

Berufsbezeichnung: Ärztin / Arzt (m/w/d) mit Gebietsbezeichnung,

Funktionsbezeichnung: Anstaltsärztin oder Anstaltsarzt der Justizvollzugsanstalt Bielefeld-Brackwede (unbefristet, Vollzeit, Teilzeit möglich)

Bewertung: A 13 - A 15 LBesO NRW bzw. entsprechend TV-Ä (je nach persönlichen Voraussetzungen). Die Stelle ist sofort besetzbar.

Die JVA Bielefeld-Brackwede ist eine Einrichtung für Straf- und Untersuchungshaft in räumlich voneinander getrennten Bereichen für männliche und weibliche Inhaftierte.

  1. Der Haftbereich für Männer weist eine Belegungsfähigkeit von 474 Plätzen auf. Die sachliche Zuständigkeit im Strafvollzugsbereich umfasst nahezu alle Haftarten und Haftzeiten.

Darüber hinaus wird Untersuchungshaft vollstreckt.

Zudem wird derzeit ein weiteres Hafthaus mit 130 Haftplätzen gebaut, das 2022 in Betrieb genommen werden soll.

b) Der geschlossene Frauenhaftbereich hat eine Belegungsfähigkeit von 68 Plätzen im Untersuchungs- und Strafhaftbereich. Die sachliche Zuständigkeit im Strafhaftbereich umfasst alle Strafzeiten.

Die Anstalt ist entsprechend ihres Binnendifferenzierungskonzepts unterteilt in verschiedene Vollzugsabteilungen, in denen Gefangene entsprechend der Haftzeitlänge und den unterschiedlichen Behandlungsanforderungen untergebracht sind.

Als eine Anstalt mit höchsten Sicherheitsanforderungen verfügt die JVA Bielefeld-Brackwede auch über eine besonders gesicherte Abteilung im Männerhaftbereich und entsprechend ausgestattete Einzelhafträume im Bereich des Frauenhauses.

Entsprechend der aus § 12 StVollzG NRW ersichtlichen gesetzgeberischen Intention wird angestrebt, die Anzahl der in den offenen Vollzug zu verlegenden Gefangenen zu erhöhen.

III. Fachbereich

Der Fachbereich des medizinischen Dienstes besteht in der hiesigen Behörde aus 2 hauptamtlich beschäftigten Anstaltsärzten. Zudem gehören dem Team ca. 10 Gesundheits- und Krankenpfleger an.

Der Fachbereich wird im Jahr 2023 in einen neuen Bereich umziehen, der derzeit nach den neuesten Standards geplant und zeitnah gebaut wird.


Aufgaben

Die Anstaltsärztin oder der Anstaltsarzt hat folgende Aufgaben:

  • Sicherstellung der medizinischen Betreuung der Inhaftierten der Justizvollzugsanstalt Bielefeld-Brackwede unter Einbeziehung des Justizvollzugskrankenhauses, von Krankenhäusern und von Fachärzten innerhalb und außerhalb des Vollzuges,
  • Beratung der Anstaltsleitung und des von ihr bestimmten Personenkreises in medizinischen Fragen, die Gefangenen betreffend,
  • Fachvorgesetzte oder Fachvorgesetzter der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im medizinischen Bereich,
  • Führung und Fortbildung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im medizinischen Bereich,
  • medizinisches Kostencontrolling,
  • Überwachung der Hygiene,
  • Überwachung der Diätetik,
  • Mitwirkung bei allen Fragen der zahnärztlichen Versorgung der Gefangenen,
  • Mitwirkung bei der Fortbildung der Justizvollzugsbediensteten,
  • Mitwirkung bei Maßnahmen der Prävention und Gesundheitsförderung,
  • Mitwirkung bei der arbeitsmedizinischen Betreuung der Gefangenen,
  • Mitwirkung bei Vollzugsmaßnahmen.

Die Arbeit erfolgt interdisziplinär in Zusammenarbeit mit den anderen Diensten,

darüber hinaus wird die fachliche Zusammenarbeit mit anderen Behörden, Einrichtungen und Institutionen im Rahmen des gesetzlichen Auftrags erwartet.


Profil

I. Fachliche Voraussetzungen

Die Anstaltsärztin oder der Anstaltsarzt verfügt über

  • die Approbation als Ärztin oder Arzt,
  • die Gebietsbezeichnung als Fachärztin oder Facharzt für Allgemeinmedizin oder die Gebietsbezeichnung als Fachärztin oder Facharzt für Innere Medizin oder vergleichbare Weiterbildungszeiten,
  • sowie Kenntnisse in IT-Standard- und –Fachanwendungen.

Eine Zusatz-Weiterbildung in der suchtmedizinischen Grundversorgung ist von Vorteil, aber keine Einstellungsvoraussetzung. Diese Zusatzqualifikation kann auf Wunsch auf Kosten der hiesigen Dienststelle erlangt werden.


II. Persönliche Anforderungen / soziale Kompetenz

Die Anstaltsärztin oder der Anstaltsarzt

  • verfügt über einen konzept- und ergebnisorientierten Arbeitsstil,
  • denkt und handelt strategisch,
  • verfügt über Planungs- und Organisationsvermögen,
  • ist befähigt, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch einen transparenten, auf Forderung, Förderung und Unterstützung angelegten Arbeitsstil zu führen,
  • ist teamfähig und bereit zum interdisziplinären Austausch
  • verfügt über Repräsentationsfähigkeit.

Wir bieten
  • einen abwechslungsreichen Arbeitsplatz
  • einen nach neuesten fachlichen Standards eingerichteten Tätigkeitsbereich
  • Unterstützung und Finanzierung bei gewünschten Fort- und Weiterbildungen
  • Einbindung in ein junges und engagiertes Team
  • Flexible Arbeitszeiten im Rahmen eines Tagesdienstes mit einem Arbeitszeitrahmen von 06.30 bis 20 Uhr
  • Homeoffice ist anteilig möglich und individuell vereinbar
  • Teilzeitmodelle sind denkbar

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. In den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person des Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Das Land Nordrhein-Westfalen sieht sich der Gleichstellung von schwerbehinderten und nicht schwerbehinderten Beschäftigten in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Behinderung. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und diesen gleichgestellten behinderten Menschen, vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen, bevorzugt berücksichtigt.

Die Ausschreibung richtet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund.