Stellenangebot Firmenprofil

Finde jetzt den perfekten Job für Dich Jetzt Job finden

erweiterte Suche

Das Universitätsklinikum Münster ist eines der führenden Krankenhäuser Deutschlands. Eine solche Position erlangt man nicht nur durch Größe und medizinische Erfolge. Wichtig ist das Engage­ment jedes Einzelnen. Wir brauchen Ihr Engage­ment, um selbst im Kleinen Großes für unsere Patienten leisten zu können. Dafür bieten wir Ihnen viele Möglichkeiten, damit Sie selbst weiter wachsen können.

Wir suchen für den Arbeitsmedizinischen und Sicherheitstechnischen Dienst (AMSD) zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet Sie.

Assistenz (gn*) Betriebliche Sozialarbeit und Gesundheitsförderung

in Teilzeit mit 19,25 Wochenstunden
Vergütung je nach Qualifikation und Aufgabenübertragung nach TV-L
Kennziffer: 7068 – *gn=ge­schlechts­neutral

Der AMSD des UKM vereint die drei Säulen Arbeitsmedizin, Arbeitssicherheit und Betriebliche Sozialarbeit/Gesundheitsförderung unter einem Dach. Den Bereich Gesundheitsförderung entwickeln wir dabei kontinuierlich weiter und bauen ihn zu einem qualifizierten Gesundheitsmanagement aus.


Aufgaben
  • Administrative Tätigkeiten zur Koordination der Kurse in der Gesundheitsförderung
  • Ausarbeitung und Gestaltung des halbjährlich erscheinenden Programmheftes
  • Assistenzarbeiten für die Fachkräfte der betrieblichen Sozialberatung und Gesundheitsförderung
  • Kooperation mit allen innerbetrieblichen und externen Akteuren
  • Durchführung abgestimmter Projekte in Eigenverantwortung

Profil
  • Engagiertes, verantwortliches und selbstständiges Arbeiten
  • Teamfähigkeit
  • Kommunikationsgeschick
  • Sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office-Programmen

Wir bieten
  • Eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem vielseitigen Aufgabengebiet
  • Mitwirkung beim Aufbau des betrieblichen Gesundheitsmanagements am UKM
  • Einbindung in ein engagiertes, kooperatives und nettes Team

Das UKM unterstützt die Verein­barkeit von Beruf und Familie und ist daher seit 2010 als familien­bewusstes Unter­nehmen zertifiziert. Es besteht grundsätzlich die Möglich­keit der Teilzeit­beschäfti­gung. Die Bewerbung von Frauen wird begrüßt; im Rahmen der gesetz­lichen Vor­schriften werden Frauen bevorzugt eingestellt. Schwer­behin­derte werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.