Stellenangebot Firmenprofil

Finde jetzt den perfekten Job für Dich Jetzt Job finden

erweiterte Suche

Wir – das Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) – sind eine Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Finanzen. Unser Hauptdienstsitz ist in Bonn. Weitere Dienstsitze befinden sich in Berlin, Saarlouis und Schwedt. Mit rund 2.400 Beschäftigten nehmen wir zentrale steuerliche Aufgaben mit nationalem und internationalem Bezug wahr. Und dafür brauchen wir dich:

Bewirb dich jetzt bei uns für ein Duales Studium 2023 in der Finanzverwaltung / Diplom-Finanzwirt / Bachelor of Laws / Steuerverwaltung (m/w/d) 

Das vielseitige dreijährige duale Studium durchläufst du in einer von derzeit 13 mit uns kooperierenden Landesfinanzverwaltungen in den Ländern Baden-Württemberg, Bayern, Brandenburg, Bremen, Hessen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Schleswig-Holstein oder Thüringen.

Nach dem Beginn des Studiums im Sommer 2023 wirst du in verschiedenen Blöcken an einer der landeseigenen Fachhochschulen für Finanzen und in einem Landesfinanzamt sowohl die praktische Tätigkeit der Finanzverwaltung kennenlernen, als auch theoretisches Wissen in den Bereichen öffentliches Recht, privates Recht, Wirtschaft, Kommunikation sowie allgemeines und besonderes Steuerrecht erwerben. Das Absolvieren der praktischen Ausbildung ist grundsätzlich auch auf Antrag in Teilzeit möglich.

Während der Laufbahnausbildung führst du die Dienstbezeichnung Finanzanwärter/in und erhältst Anwärterbezüge von mindestens 1.530,00 Euro brutto (Stand 01.04.2021).


Aufgaben
  • Abitur / Fachhochschulreife / einen als gleichwertig anerkannten Bildungsstand

  • mindestens befriedigenden Abschluss im Abiturzeugnis / im Zeugnis der Fachhochschulreife / im Zeugnis des als gleichwertig anerkannten Bildungsstandes bzw., sofern noch kein Endzeugnis vorliegt, einen mindestens befriedigenden Notendurchschnitt in den letzten beiden Zeugnissen

  • bei ausländischem Schulabschluss einer nicht deutschsprachigen Schule einen Nachweis von Deutschkenntnissen vergleichbar dem Niveau C 1 des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens (GER) oder ein gleichwertig anerkanntes Sprachzeugnis

  • Deutsche Staatsangehörigkeit / Staatsangehörigkeit eines anderen EU-Mitgliedstaates

  • charakterliche, körperliche und geistige Eignung für die Laufbahn des gehobenen Steuerdienstes

Du passt zu uns, wenn du:

  • kommunikativ und teamfähig bist,

  • flexibel und eigeninitiativ handeln sowie

  • gut organisieren und dich durchsetzen kannst,

  • Einfühlungsvermögen im Umgang mit Menschen zeigst,

  • wirtschaftliche Zusammenhänge begreifst und logisch denkst sowie

  • eine gute Allgemeinbildung besitzt. 


Profil

Bei Bestehen der Laufbahnprüfung hast du beste Übernahmechancen. Dein Einsatz ist in einer der Abteilungen Steuern oder der Zentralabteilung am Hauptdienstsitz in Bonn, vereinzelt an den Dienstsitzen in Saarlouis und Schwedt bzw. in der Bundesbetriebsprüfung geplant. Eine Übernahme unter Ernennung zum/zur Beamten/in auf Probe als Steuerinspektor/in (Besoldungsgruppe A 9g) ist beabsichtigt. Nach der beamtenrechtlichen Probezeit von drei Jahren hast du in der Laufbahn des gehobenen Dienstes (Besoldungsgruppen A 9g bis A 13g) hervorragende Entwicklungsmöglichkeiten.

Nach deinem Studium wirst du in deinem Referat in eine von über 80 spannenden Fachaufgaben eingearbeitet und dabei von erfahrenen Kolleg/innen unterstützt (weitere Informationen zu den Aufgaben des BZSt unter www.bzst.bund.de). Bereits während der Probezeit lernst du verschiedene Bereiche des BZSt kennen. Du hast beim BZSt unter anderem die Möglichkeit mit (inter-) nationalen Steuerverwaltungen, der Wirtschaft, Staatsanwaltschaften und vielen anderen zusammen zu arbeiten, an Arbeitsgruppen des Bundesministeriums der Finanzen und in nationalen und internationalen Fachgremien mitzuwirken.

Ein breites Angebot an Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten ermöglicht dir, dich stetig weiterzuentwickeln. Beruf und Familie / Pflege lassen sich durch flexible Arbeitszeitgestaltung und weitreichende „Homeoffice“- Möglichkeiten gut vereinbaren.


Wir bieten

Für uns zählen deine Qualifikation und Stärken. Deshalb ist uns jede Person – unabhängig von Geschlecht, der sexuellen Identität, Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder einer eventuellen Behinderung – willkommen.

Das BZSt strebt die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern an und fordert Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach dem Bundesgleichstellungsgesetz bevorzugt berücksichtigt.

Darüber hinaus unterstützen wir die Eingliederung schwerbehinderter Menschen und begrüßen deine Bewerbung. Nach Maßgabe der in der Bundesfinanzverwaltung geltenden Rahmeninklusionsvereinbarung werden schwerbehinderte Menschen bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Von schwerbehinderten Menschen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.